StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Die Aztuura Götter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:10 pm




Inti


Funktion:
Gott der Sonne


Erbbare Mächte:
- Übermenschliche Kraft
- Feuerbeherrschung


Erbbare Attribute:
- Resistenz gegen Feuerangriffe


Beschreibung:
Inti, der Sonnengott, ist gleichzeitig der Gott der Regenbögen oder auch: "Der, der den Regen vertreibt". Er ist der oberste Gott der Aztuuras und wird besonders in Teno Piccu verehrt, da er für sie Herrlichkeit und Hoffnung symbolisiert. Sein Wesen gilt als rein und gerecht. Seine Seele strahlt von innen wie die aufgehende Sonne in schwärzester Nacht. Er selbst verfügt über eine unglaubliche körperliche, aber auch geistige Stärke. Seine Liebe zu seiner Frau Quilla ist ehrlich und aufrichtig. Er betrügt sie nur recht selten und das auch nicht aus Bosheit. Im Regelfall kann man sein Gemüt als sonnig und heiter beschreiben. Wenn er jedoch merkt, dass seinem Volk Unheil droht, dann zögert er nicht und gibt nicht auf bis er auch den letzten Feind in den Boden gestampft hat. Bei den Göttern selbst ist er beliebt und ein jeder Gott toleriert ihn als Anführer. Für viele verkörpert er die Vater-Rolle und nimmt jeden gern auf, der einmal ein offenes Ohr braucht. Die meiste Zeit verbringt er im Kreise der übrigen Götter und reist nur selten zur Erde, um dort seine Angelegenheiten zu klären. Meistens vertreibt er sich damit die Zeit, auf die Erde hinabzublicken und zu kontrollieren, ob dort auch alles mit rechten Dingen zugeht. Ferner wirft er besonders ein Auge darauf, dass die Verehrung der Sonne auf der Aztuura-Insel ein wichtiger Bestandteil sämtlicher Zeremonien bleibt und dass uralte Rituale immer wieder aufs Neue durchgeführt werden.


Nachkommen:
- Cotopaxi


Zuletzt von Janine am Do Jul 30, 2015 8:24 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:13 pm




Quetzalcoatl


Funktion:
Gott des Himmels und der Erde


Erbbare Mächte:
- Levitation
- Schutzschild


Erbbare Attribute:
- Drachenähnlichkeiten


Beschreibung:
Quetzalcoatl, Vater von Eluah, wird meistens als große Klapperschlange oder als Drachen mit den Federn des heiligen Vogels Quetzal dargestellt. Manchmal tritt er auch als hellhäutiger Mann mit Bart auf. Er soll für die Schöpfung verantwortlich gewesen sein und ist als gerechter und weiser Gott bekannt. Er ist der Bruder des großen Inti, hat ihm jedoch freiwillig die oberste Stellung als höchster Gott überlassen, da Quezalcoatl seine Freiheit und Ungebundenheit sehr am Herzen liegt. Das würde vielleicht auch der Grund sein, warum er sich keine Gattin auserwählt hat. Er selbst herrscht über Himmel und Erde als großer Beschützer der Menschen und Tiere. Ihm sind sehr viele Tempel im Dschungel geweiht und er ist der Schutzgott der Dschungeljäger. Für gewöhnlich hält er sich sogar auf der Erde selbst auf und streift in Form von Dschungeltieren durch deren Gefilde. Er ist immer wieder auf der Suche nach neuen, paradiesischen Orten, die es zu entdecken lohnt. Hin und wieder treibt es ihn jedoch auch hinauf in die Berge, von denen er dann auf seine Schöpfung hinabblickt und sich von seinen Reisen ausruht. Quetzalcoatl hält sich meistens von den Menschen fern und sucht Kontakt zu den Tieren, da sie ihm klüger und besonnener erscheinen. Doch verschmäht er es auch nicht, hin und wieder eine niedliche Menschenfrau aufzusuchen, um die Population etwas anzuheben. Einem Menschen geschadet hat er noch nie und er vermeidet es stets, die Menschen durch seine Anwesenheit in Verwirrung und Panik geraten zu lassen. Ein weiterer Grund, warum er die Isolation vorzieht.


Nachkommen:
- Chochokpi
- Illium
(Es sind keine weiteren Nachkommen mehr erwünscht!)


Zuletzt von Janine am Mo Dez 22, 2014 7:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:18 pm




Tezcatlipoca


Funktion:
Gott der Nacht und der Materie


Erbbare Mächte:
- Alchemie
- Feuerbeherrschung


Erbbare Attribute:
- Jaguarähnlichkeiten
- Resistenz gegen Feuerangriffe
- Talentierter Handwerker/Schmied


Beschreibung:
Tezcatlipocas Attribute sind sein Opfermesser aus Obsidian und sein Jaguar-Gewand. Er der Gott des Nordens, der Kälte, des Nachthimmels, der Farbe Schwarz, der Materie, des Krieges, der Helden, der Versuchung und der schönen Frauen. Er gilt als lüstern, geheimnisvoll und gefühlskalt. Er nimmt sich den Frauen nur an, um seine eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Wie sein Bruder Quetzalcoatl hat er freiwillig seinem anderen Bruder Inti den Platz als oberster Gott überlassen, da er sich selbst im Klaren ist, dass ihm das Schicksal der Aztuuras eigentlich vollkommen egal ist, solange sie ihm weiter Opfer bereiten. Er steht in einem starken Konkurrenzkampf mit Leel, dem Gott der Albträume und der Macht, da er selbst gerne der gefürchtetste Gott sein würde.
Kindern von Tezcatlipoca wird ein sechsbeiniger Jaguar niemals Schaden zufügen (Gesinnung von sechsbeinigen Jaguars wird positiv). Den anderen Göttern steht er recht gleichgültig gegenüber. Er gibt sich selten länger als nötig mit ihnen ab und mischt sich lieber unter das Volk der Menschen. Selten verschmäht er einen aufrichtigen Kampf, bei dem es auch durchaus mal blutig dahergehen kann. Er ist zudem ein Freund des Alkohols und sonstiger Rauschmittel. Er lebt sein Leben wie es ihm gefällt und das bedeutet, dass er meistens die Tavernen unsicher macht, sich hin und wieder mit Wichtigtuern prügelt und hinterher die Gesellschaft der schönen Damen genießt. Er ist jedoch nicht nur ein kapitalistischer Egoist, sondern nimmt sich auch Zeit für diejenigen, die sich im Krieg als fähig und tollkühn bewiesen haben. Denen lässt der mächtige Jaguar gerne seine Gunst zukommen.


Nachkommen:
- Aurora
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:26 pm




Tlaloc


Funktion:
Gott des Wetters und der Stürme


Erbbare Mächte:
- Eisbeherrschung
- Blitzbeherrschung


Erbbare Attribute:
- Resistenz gegen Blitzangriffe
- Resistenz gegen Eisangriffe


Beschreibung:
Tlaloc, der Wettergott, gilt aber auch als Urheber von Krankheiten oder plötzlichen Kindstod. Gläubige behaupten, dass die Menschen, dessen Tod er veruracht hat, in sein eigenes Paradies "Tlalocan" einkehren würden. Er wird gleichzeitig verehrt und gefürchtet. Ebenfalls könnte er die Felder mit Regen segnen oder die Menschen mit Dürre strafen. Tlaloc könnte Kriegszüge durch gutes Wetter begünstigen oder durch Stürme große Zerstörungen verursachen. Er selbst gilt als unberechenbar und ziemlich gerissen. Er ist einer der Söhne von Inti und Quilla. Unter den Göttern ist er sogar als leicht verrückt verschrien, obwohl er dennoch als nützlicher, fähiger Gott geschätzt wird. Tlaloc ist ihnen wegen dieser Behauptungen keineswegs negativ gesinnt. Im Gegenteil, er bezeichnet sich hin und wieder selbst als verrücktes Genie. Er zieht meist in Form von Unwettern durch die Welt und findet es unheimlich entspannend dem Kreislauf des Regens zu folgen. Unter das Volk der Menschen mischt er sich selten und im Reich der Gottheiten ruht er sich auch nur manchmal aus. Er ist quasi ein Workaholic, der ständig das Bedürfnis hat, irgendwo ein Unwetter zu verursachen, nur damit er etwas zu tun hat. Er ist kein bösartiger Gott und auch kein Freund von Blutopfern, doch fasst er die Menschen deshalb trotzdem nicht mit Samthandschuhen an. Lebewesen sind dem Gott des Wetters eher fremd, da er sich mehr um Naturgewalten als um Beziehungen und Familiengeschichten sorgt. Bisher sind alle Menschen, die versucht haben, das "irre Genie" zu bändigen, gescheitert. Tlaloc macht, was er will, wo er will und wann er will.


Nachkommen:
- Keala


Zuletzt von Janine am Do Feb 04, 2016 10:51 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:29 pm




Patecatl


Funktion:
Gott der Heilkunst und der Fruchtbarkeit


Erbbare Mächte:
- Heilung
- Schutzschild


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Patecatl, der Gatte der Cocha, wird als Gott der Heilung sehr verehrt. Er symbolisiert das Gute in der Welt und sorgt dafür, dass sich die Menschen mit Freude vermehren. Sein Charakter soll gutmütig und freundlich sein. Er soll ebenfalls einen Sinn für Humor haben. Patecatl legt nicht viel Wert auf die regelmäßigen Opfer, die ihm die Menschen entgegenbringen. Er hilft ihnen aus eigener Freude an ihrer Gesundheit und nicht aus Eigennutz. Wenn die Menschen glücklich sind, dann ist es Patecatl auch. Er ist der Bruder des Inti, des Quezalcoatls und des Tezcatlipoca. Er selbst gehört nicht zu den "Großen Drei", aber das ist ihm auch ganz recht. Er ist viel zu sehr damit beschäftigt, einzelnen Menschen Glück und Fortpflanzungslust zu schenken, als sich um die allgemeine Zufriedenheit zu sorgen. Das Glück des Einzelnen ist ihm sehr wichtig. Wie Tlaloc ist auch er ein Workaholic, der ständig der Meinung ist, irgendwo sei es Zeit, dass ein neues Menschlein das Licht der Welt erblickt. Außerdem umsorgt er liebevoll die Kranken und gibt Heilern die Kraft, wirksam und nützlich zu sein. Nicht selten zeigt er sich den Menschen als Gott höchstpersönlich, da er kein Freund von Versteckspielen ist. Die Menschen sollen seiner Meinung nach sehen, dass die Götter auf ihrer Seite stehen, um sie zu unterstützen und ihnen zu helfen.


Nachkommen:
- Enjia
- Lucia
- Louis
- Amber


Zuletzt von Janine am Di Feb 21, 2017 6:45 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:36 pm



Leel


Funktion:
Gott der Albträume und der Macht


Erbbare Mächte:
- Erdbeherrschung
- Vervielfältigung


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Leel, der Gatte der Liluye, gehört zu den gefürchtetsten Göttern der Aztuuras. Er liebt Scharmützel aller Art und fühlt sich an den Orten am wohlsten, wo viele Menschen ihr Leben lassen mussten. Leel berauscht sich gerne an Verzweifelung und Furcht, welche er auch noch schürt, indem er schreckliche Albträume in die Köpfe der Menschen pflanzt. Es gibt jedoch etwas, dass dieser finstere Geselle noch mehr liebt als Furcht: Blut! Er ist regelrecht süchtig danach und dabei interessiert ihn nicht, ob es vom Mensch oder vom Tier stammt. Die Vorliebe für Blut ist gleichzeitig jedoch auch ein Segen für die Menschen, denn mit monatlichen Blutopfern erkaufen sie sich die Gnade des Gottes, der sie zur Belohnung mit Albträumen weitgehend verschont - Zumindest bis zum nächsten Opfer.
Da das Verlangen nach Blut das charakteristischste Merkmal von Leel ist, trinken auch seine Anhänger, bei denen es sich meist um Voodoo-Priester handelt, mit Vorliebe Blut. Besonders fanatische Jünger gehen sogar so weit und trinken das Blut direkt vom lebenden Opfer.
Obwohl Leel grausam und blutrünstig ist, so braucht er die Menschen doch um seine Gelüste zu stillen, weswegen er manchmal auch positive Eigenschaften zeigt. So steht er auf der Seite von sehr fähigen Kriegern, die besonders viel Blut begossen haben, aber auch von Menschen, deren Albträume ihn selbst inspiriert haben. Hin und wieder findet er auch Gefallen an einem paar schöner Augen. In diesem Fall zeigt sich der gefährliche Gott jedoch von seiner besten Seite und gibt sich als äußerst charmanter Verführer. Da er die Bedürfnisse der bezirzten Damen erspüren kann, weiß er auch was er tun muss, um zum Erfolg zu kommen. Wenn Leel seinen Spaß jedoch gehabt hat, so lässt er die meisten Gespieleninnen einfach fallen und verschwindet ohne sein göttliches Geheimnis offenbart, oder überhaupt eine Spur hinterlassen zu haben. Aber manchmal kann es passieren, das er doch etwas von sich zurück gelassen hat...


Nachkommen:
- Leatrice


Zuletzt von Janine am Do Jul 30, 2015 8:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:39 pm




Liluye


Funktion:
Göttin des Zwiellichts und der Anderswelt


Erbbare Mächte:
- Geschwindigkeit
- Gedankenfessel


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Die mysteriöse Schönheit Liluye ist wohl die geheimnisvollste und unergründlichste Göttin der Götterwelt der Aztuuras. Sie selbst ist die Tochter der Quilla und die Gattin des Leel, der ihr allerdings nie ein treuer Ehemann war. Schon seit jeher verkörpert Liluye die stille Nacht und die Verführung der Welt hinter dem Spiegel, dem Wunderland, welches die Menschen in ihren Köpfen erschaffen. Sie gilt als Beschützerin der guten Träume und verhilft den Menschen zu einem ruhigen und friedlichen Übergang in ihre eigene, ganz besondere Traumwelt. Man sagt Liluye nach, sie verkörpere selbst den Ursprung aller Träumereien. Meist hält sie sich im Reiche der Götter auf und kehrt nur nachts zur Erde, um nach dem Rechten zu sehen. Sie amüsiert es, wenn man sie den "Sandmann" nennt. Tatsächlich reist sie gerne in Zimmer von Kindern und nimmt ihnen die Albträume, die ihr Gatte verursacht. Sie liebt nichts mehr als ein schlafendes, ruhiges Kindergesicht. Doch auch schwangere Frauen liegen der sensiblen Göttin am Herzen. Sie sorgt dafür, dass sie die Nacht durchschlafen können und nicht von Schmerzen oder Ängsten geplagt werden. "Ein guter Schlaf ist die Voraussetzung für einen guten Tag!", sagt Liluye immer und beschützt ihre Schäfchen des Nachts vor unverarbeiteten Ängsten.


Nachkommen:
- Epicus


Zuletzt von Janine am So Feb 10, 2013 12:57 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:42 pm




Quilla


Funktion:
Göttin des Mondes


Erbbare Mächte:
- Hypnose


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Die zarte Mondgöttin Quilla schützt vor allem die verheirateten Frauen und die Jungfrauen. Man glaubt, die Göttin würde bei einer Mondfinsternis von einem himmlichen Jaguar verschlungen. Sie soll weise und gütig sein. Ihr Wesen ist ruhig und ausgeglichen. Allerdings kann sie in Rage geraten, wenn reinen Frauen Unrecht zugefügt wird. Im Regelfall zeigt sie sich nur selten der Menschheit und gibt auch auch nur selten einem anderen Mann als Inti hin, mit dem sie Liluye, Laleeh und Tlaloc gezeugt hat. Sie lebt streng nach ihren eigenen Regeln und lässt sich nur ungern von ihrem strengen Zeitplan ablenken. Sie ist psychisch labil und leidet oft an Schwächeanfällen, die für Götter höchst ungewöhnlich sind. Das war nicht immer so, doch seit ein paar Jahrhunderten ist sie der Meinung, irgendetwas würde ihr die Kraft rauben. Bei Neumond seien diese Schwächen am schlimmsten. Nicht selten schließt sie sich zu gegebener Zeit in ihrem Schlafgemach ein und verbietet sogar Inti, ihr Gesellschaft zu leisten. Sie weiß, dass sie als Gottheit keine Schwäche vor ihren Kollegen zeigen darf, da viele, besonders Leel nach ihrer besonderen Stellung giert. Deshalb gibt sie sich vor der Außenwelt immer professionell und weise wie immer.


Nachkommen:
- Mimiteh Nituna
- Kouhei


Zuletzt von Janine am Fr Jan 22, 2016 10:28 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:45 pm




Eluah


Funktion:
Göttin der Blüten und der Wunder


Erbbare Mächte:
- Verwandlung
- Floraberührung


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Eluah ist eine wahre Frohnatur. Sie verkörpert Fröhlichkeit, Harmonie und Einklang. Als Naturgöttin ist sie den Aztuuras im höchsten Maße heilig und wird von jedermann als „Mutter Natur“ verehrt. Sie ist zuständig für den Jahreszeitenwechsel, das Gedeihen der Früchte und das alljährliche Erblühen. Eluah ist in ihrem Wesen wie ein kleines, neugieriges Kind, welches jedes Jahr die Welt von Neuem entdeckt. Charakteristisch für sie stehen alle Wald- und Dschungeltiere. Eluah wird besonders vom Felsenstamm als Schutzgöttin bzw. "Große Mutter" verehrt. Sie ist die Tochter des Quetzalcoatl. Man merkt ihr an, dass sie im Frühjahr und im Sommer besonders tatkräftig und quietschfidel ist, doch gegen Ende des Jahres meistens in eine Art Winterschlaf verfällt. Sie wird dann oft von Müdigkeit heimgesucht und schläft sogar hin und wieder bei der Arbeit ein. Anfangs wunderten sich die Götter über dieses merkwürdige Verhalten, doch mittlerweile sehen die schlafende Eluah, die schnarchend auf dem Tisch, vor der Tür oder auf einer Bank liegt, bereits als Boten des nahenden Winters an und lassen sie in Ruhe. Bei den Göttern selbst ist Eluah gern gesehen, da sie das Talent hat, Sorgen und Kummer im Nu zu verscheuchen. Das, was sie jedoch an ihr absolut nicht mögen, ist die Tatsache, dass sie ständig das Bedürfnis hat, ihre Kollegen mit hübschen Blumen zu schmücken.


Nachkommen:
- Milailee
- Aconcagua


Zuletzt von Janine am Do Jul 30, 2015 8:28 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:49 pm




Laleeh


Funktion:
Gott der Dämmerung und der letzten Stunde


Erbbare Mächte:
- Resistenz gegen Gift
- Diener (Zombies)


Erbbare Attribute:


Beschreibung:
Laleeh gilt bei den Menschen als Sterbebegleiter, der ihnen einen Besuch abstattet, wenn ihr letztes Stündchen geschlagen hat. Meist wird er als knorrige Gestalt im schwarzen Umhang dargestellt, die stets ein Stundenglas bei sich trägt. Manche Menschen fürchten seine Gestalt, doch für manche bedeutet der Anblick des leibhaftigen Todes Erleichterung und Erlösung. Sieht man in der Dämmerung die Raben ihre Kreise am Himmel ziehen, dann deuten die Aztuuras dies als Vorbote des Todes. Er selbst ist der Sohn des Inti und der Quilla, sowie Bruder von Liluye und Tlaloc. Ebenso ist er der Schutzgott der Voodoo-Priester. Laleeh ist kein bösartiger Gott, obwohl er selbst den Tod verkörpert. Er nimmt den Menschen die Bürden des Lebens und geleitet sie in die Unterwelt, wo sie sich vom Leben erholen und abschalten können. Er muss einem Menschen nur einmal in die Augen sehen und weiß ganz genau, wann dieser einmal sterben wird. Doch solche Geheimnisse behält er lieber für sich. Er versteht sich gut mit seiner Schwester Liluye und möchte sie liebend gern auf ihre nächtlichen Reisen begleiten, doch meistens erlaubt sie es ihm nicht. Wer hat auch schon gerne den Tod im Schlafzimmer?


Nachkommen:


Zuletzt von Janine am Do Jul 30, 2015 8:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:52 pm




Cocha


Funktion:
Göttin des Meeres und der Fische


Erbbare Mächte:
- Wasserbeherrschung


Erbbare Attribute:
- Atmung unter Wasser


Beschreibung:
Die stolze Göttin und Gattin von Patecatl wird von allen Aztuuras verehrt, da sie als Meeresgöttin auch die Macht über das Nahrungsangebot aus dem Meer hat. Obwohl sie manchmal sehr temperamentvoll sein kann, ist sie eigentlich eine gerechte Göttin, die sich großer Beliebtheit erfreut. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass sie kein Kind von Traurigkeit ist und eine Schwäche für gut gebaute Männer vorzuweisen hat. Sie ist auch deutlich häufiger als die meisten anderen Göttinnen auf der Suche nach neuen Liebhabern.
Man sollte sich jedoch davor hüten, den Stolz der Cocha zu verletzen, denn niemand der den Zorn der Meeresgöttin auf sich gezogen hat, lebte lang genug um danach noch etwas anderes zu tun.
Sie mischt sich gerne unter das Menschenvolk und zieht sich eher selten in ihren abgelegenen Palast zurück. Ähnlich wie Tezcatlipoca ist sie in stetiger Feierlaune, aber an ihre Gesellschaft hat sie doch gewisse Ansprüche. Wenn sie da ist, sollten die Männer ihre Aufmerksamkeit auch nur ihr schenken. Ansonsten wird sie sehr schnell ungemütlich.
Sie ist eine leidenschaftliche Tänzerin und genießt es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen.


Nachkommen:
- Vangis
- Mireille
(Es sind keine weiteren Nachkommen mehr erwünscht!)


Zuletzt von Janine am Do Jul 30, 2015 8:24 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 24
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   Mi Jan 09, 2013 6:55 pm




Naiyruna


Funktion:
Göttin der Weisheit, des Orakels und der Geister


Erbbare Mächte:
- Visionen


Erbbare Attribute:
- Weisheit
- Spiritualität


Beschreibung:
Die übersinnliche Göttin Naiyruna wird von den Aztuuras sowohl verehrt als auch gefürchtet. Man erzählt sich, sie kenne das Schicksal der Welt und habe deren Untergang gesehen.
Aus diesem Grund nenne man sie auch die "Ewig Trauernde" oder "Die Wissende". Man erzählt sich Naiyruna habe sich von der irdischen Welt zurückgezogen und verweile fortan in der Welt der Geister, in der Zeit, Leben und Tod keine Maßstäbe haben. Nicht einmal die übrigen Götter kümmern sich um das Schicksal derjenigen, die das Ende der Welt in ihren Händen hält. Einst, so sagt man, würde die hingebungsvolle, verständnisvolle Gottheit vergessen sein und eine "Verlorene" werden, deren Namen man nicht mehr ausspricht. Einzig und allein ihre Kinder sind es, die ein Beweis ihrer währenden Existenz sind, denn diese schenkt Naiyruna der Welt als Orakel und Beschützer. Sie selbst hat die Welt seit Anbeginn geliebt. Sie liebt die Menschen, die Tiere, jede einzelne Pflanze. Ihre Akzeptanz für Fehler und Schwächen sei größer als das Universum und ihre Weisheit nährt den Verstand jedes Menschen. Zurückgezogen hat sie sich, weil sie der Ansicht ist, das Ende der Welt nicht ertragen zu können, doch die Menschen lässt sie nicht im Stich. Jeder, der ihre Hilfe verlangt, soll sie auch bekommen. Doch in irdische Angelegenheiten, Kriege und Misstände mischt sich die Göttin, deren Markenzeichen ihre weißen, langen Haare sind, schon lange nicht mehr ein. Von den übrigen Göttern wird sie teilweise missachtet und als Feigling beschimpft, doch Naiyruna vergibt ihnen ihren Zorn und lässt sie über das Volk der Aztuuras in ihrem Sinne walten, obwohl sie selbst als eine der ältesten Göttinnen einen Platz als eine der "Großen Drei" in Anspruch nehmen dürfte.


Nachkommen:
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Aztuura Götter   

Nach oben Nach unten
 
Die Aztuura Götter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» Die Götter
» Steckbrief-Vorlage (Götter - ERLAUBNIS ERST AB 3000 BEITRÄGEN!)
» [Bestätigung] Olymp - Der Sitz der Götter!
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Clash of Mythology :: 
Mythologie & Alchemie
 :: 
Götter
-
Gehe zu: