StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Wasser-Gebiete

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Wasser-Gebiete   Mo Feb 11, 2013 7:30 pm

Mythologische Kreaturen
der Wasser-Gebiete





- Hippocampus
- Sirene
- Nixe
- Seeschlange
- Karkinos
- Riesenschildkröte
- Gambo
- Samebito
- Kappa
- Makara
- Kaimanwächter
- Jörmungandschlange
- Großer Verschlinger
- Herr der Tiefe
- Trunko
- Ceto
- Skylla
- Kraken
- Haniver
- Tiburak
- Grottenaal


Zuletzt von Janine am Di Feb 21, 2017 6:52 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:20 pm




Hippocampus


Klassifikation: E

Gesinnung: Positiv

Größe: 3,50m

Belohnung: -

Verbreitung: West-Gumega


Hippocampi dienen Halbgöttern als Reittiere, die sie über das Meer begleiten. Meist nutzen auch die Atlanter sie als Haustiere. Im Gegensatz zu den Pegasi sind die Hippocampi offen gegenüber Fremden und sehr verspielt. Besonders von Menschenkindern sind die freundlichen Wesen begeistert. Sie verbringen den ganzen Tag im Wasser und tollen ausgelassen herum. Es soll sogar vorkommen, dass sie einem Menschen den einen oder anderen Fisch schenken.

Sie verteidigen sich, obwohl sie im Grunde friedliche Wesen sind, mit kräftigen Schlägen der Rückenflosse. Aggressiv werden sie nur dann, wenn jemand ihre Fohlen bedroht. Anders als die Pegasi lassen sich die Hippocampi auch von Sterblichen zähmen.
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:24 pm






Sirene


Klassifikation: Für Frauen: E / Für Männer: D

Gesinnung: Negativ

Größe: 3m

Belohnung: Korallenkamm

Verbreitung: Süd-West-Gumega (auf einer kleinen Insel)


Die Stimme einer Sirene ist wunderschön und wirkt auf das männliche Geschlecht betörend. Mit ihrem Gesang locken Sirenen Seefahrer an, um ihre Schiffe an die Klippen zu koordinieren und sie daran zerschellen zu lassen. Danach fressen sie die toten Kadaver ihrer Opfer. Auf Frauen hat ihr Gesang keinerlei Wirkung - er wirkt sogar eher abstoßend. Obwohl ihre Stimme so lieblich klingt wie ein Engelschor, kann man Sirenen wirklich nicht als hübsch bezeichnen. Ihr Gesicht ist entstellt und nur ihr Haar ist wirklich menschlich. Dieses pflegen sie ununterbrochen mit ihrem Korallenkamm, denn Sirenen sind von Natur aus sehr eitel.

Sie kämpfen nicht mit Gewalt, sondern locken ihre Opfer lediglich mit ihren schönen Stimmen in den Tod. Gegen Frauen sind sie machtlos, da ihre physische Stärke sehr gering ist.


Zuletzt von Janine am Di Feb 21, 2017 6:53 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:28 pm




Nixe

Klassifikation: E

Gesinnung: Neutral

Größe: 1,70m

Belohnung: Nixen handeln mit Schuppen und robusten Schuppen

Verbreitung: Gumega - bevorzugt Westgumega und Atlantis


Nixen (oder auch Meerjungfrauen) sind Mischwesen und somit halb Mensch und halb Fisch. Der Oberkörper gleicht dem einer normalen Frau, wobei ihre Beine ab der Hüfte in einen Fischschwanz auslaufen. Ihre Flosse ist waagerecht und ihre Haare können jede erdenkliche Farbe annehmen. Mit 16 Jahren werden Nixen erwachsen und verändern sich körperlich. Sie bekommen entweder eine komplett andere Haarfarbe oder es bilden sich bunte Strähnen in ihrem Haar.
Für gewöhnlich tun die Nixen nichts Nützliches. Sie sonnen sich bei guten Wetter auf Klippen oder größeren Meeresfelsen. Sie albern herum und kichern wie ein junger Teenager.
Wenn es jedoch um den Handel geht, wirken sie plötzlich erwachsen und reif. Sie achten sehr darauf, dass ihre Ware nicht zu billig verkauft wird. Was dem Handelspartner der Nixen zu Gute kommt, ist, dass die Nixen die menschliche Sprache beherrschen. Außerhalb des Wassers klingt sie allerdings schrill und schmerzt ein wenig in den Ohren.

Nixen sind alles andere als gute Kämpfer. Obwohl es leicht ist, eine Nixe zu übermannen, wird sie versuchen, zu fliehen und ihren Heimvorteil auszunutzen. Unter Wasser ist sie blitzschnell und verschwindet so flink wie sie gekommen ist. In Notfällen versuchen sie, ihre Gegner mit den menschlichen Fingernägeln zu kratzen oder mit ihrer Schwanzflosse zu schlagen.


Zuletzt von Janine am Di Feb 21, 2017 6:53 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:31 pm




Seeschlange


Klassifikation: D

Gesinnung: Negativ

Größe: max. 20 m

Belohnung: Schlangenhaut

Verbreitung: Gumega (Mit Ausnahme von Nordgumega)


Die riesigen Seeschlangen sind weit verbreitete Bewohner Gumegas. Diese Ungetüme sind dafür bekannt, Schiffe anzugreifen und haben schon einige Seemänner in ihr nasses Grab gebracht. Am gefährdetsten sind vor allem Ruder und Fischerboote. Größere Schiffe dagegen lassen sie unbehelligt ziehen, wobei man sich auf den Weiten von Gumega seiner Haut nie ganz sicher sein kann, denn auch die großen Seeschlangen stehen nicht am Ende der Nahrungskette.

Seeschlangen sind äußerst wendige Geschöpfe und können in den Tiefen des Meeres ihre Trümpfe voll ausspielen. Kleine Schiffe werfen sie einfach um, während sie sich bei größeren Schiffen damit begnügen, einzelne Seemänner zu erbeuten.
Hat die Schlange jemanden erstmal im Griff, taucht sie mit ihrem Opfer im Schlepptau solange, bis dieses ertrunken ist, bevor sie es im Stück verschluckt.


Zuletzt von Janine am Di Feb 21, 2017 6:54 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:38 pm




Karkinos


Klassifikation: C

Gesinnung: Negativ

Größe: 7m Durchmesser

Belohnung: Robuster Panzer

Verbreitung: West-Gumega


Bei diesen Meeresplagen handelt es sich um riesige, aggressive Krebse mit einem beeindruckendem Kampfgewicht von über 4 Tonnen. Mit ihren riesigen Scheren schnappen sie nach allem, was sich bewegt, sei es ein großer Fisch oder ein Schwimmer, um es zu ihrem Maul zu führen und es zu verschlingen. Mitunter können diese riesigen Schalentiere das Wasser auch verlassen und an den Stränden ihr Unwesen treiben. Die möglicherweise einzige positive Eigenschaft, die den Karkinos auszeichnet, ist, dass er sich unter anderem von Sirenen ernährt.

Im Kampf verwendet der Karkinos seine mächtigen Scheren und seine Masse. Sein gewaltiger Panzer bietet ihm dabei einen hervorragenden Schutz, da er nicht nur unglaublich widerstandsfähig ist, sondern über nahezu keine Lücken verfügt, die der Feind ausnutzen kann. An Land ist der Karkinos empfindlich gegen Feuer.
Verloren gegangene Körperteile wie Scheren oder Beine kann der Karkinos selbtständig regenerieren, aber dieser Vorgang dauert seine Zeit.
Obwohl diese Krebse bereits beeindruckende Erscheinungen sind, müssen sie sich wie die Seeschlangen vor anderen, weit größeren und gefährlicheren Meeresbewohnern in Acht nehmen.


Spezialfähigkeiten

Explosion
Sollte der Karkinos sein Lebenslicht auspusten, ist höchste Vorsicht geboten, denn dann wird im Körper des riesigen Krebses eine chemische Reaktion in Gang gesetzt, der diesen innerlich stark erhitzt und einen so großen Druck aufbaut, sodass er birst.
Dabei werden die scharfkantigen Teile seine Panzers, zu gefährlichen Projektilen.
Ein Schutzschild kann Abhilfe schaffen.
Trefferwahrscheinlichkeit der Splitter: 77%
Blockwahrscheinlichkeit: 35%
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:43 pm




Riesenschildkröten

Klassifikation: D

Gesinnung: Positiv

Größe: 11m

Belohnung: Robuster Panzer

Verbreitung: Süd-Gumega & Iteru


Riesenschildkröten sind zwar große, jedoch freundliche und träge Geschöpfe. Sie transportieren hin und wieder Menschen über das Meer ohne dies wirklich zu registrieren. Sie wirken stets verschlafen und entspannt, strahlen jedoch gleichzeitig eine ungeheure Lebensweisheit aus. Riesenschildkröten können mehrere hundert Jahre alt werden und haben kaum natürliche Feinde.

Sie kämpfen grundsätzlich nicht und wären ohnehin zu langsam, um aktiv zu kämpfen. Ihre natürliche Verteidigung ist ihr harter Panzer und ihre robuste Haut. Versucht jemand, einer Riesenschildkröte etwas zu Leide zu tun, wird er in Kauf nehmen müssen, dass das Wesen einen langsamen und grausamen Tod stirbt oder aber dass er von ihren mächtigen Kieferplatten zermalmt wird, denn wie jedes Wesen hat auch die Geduld einer Schildkröte irgendwann ihre Grenzen und wenn diese überschritten sind, können diese sanften Riesen auch äußerst böse zubeißen.
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Fr Feb 22, 2013 8:48 pm





Gambo


Klassifikation: D

Gesinnung: Negativ

Größe: 5m

Belohnung: Zähne

Verbreitung: Mündungsgebiet des Iteru und Süd-Gumega bis in mittlere Tiefen

Diese Miniaturausgaben von Seeungeheuern sind gierige Räuber, die munter nach allem schnappen, was sich im Wasser bewegt. Ihr Kopf ist mit fast anderthalb Metern sehr groß und der Kiefer mit 80 kegelförmigen Zähnen gespickt. Sowohl Kopf als auch Körper sehen denen eines Krokodils recht ähnlich, allerdings war der Schwanz kürzer und auch ein schützender Schuppenpanzer war nicht vorhanden. Statt Armen und Beinen sind die Extremitäten der Gambos zwei paar paddelförmiger Flossen, mit denen sie sich geschickt durchs Wasser manövrieren können. Diese Seemonster sind wie schon erwähnt ziemlich aggressiv und auch tödliche Angriffe auf Badende und Schwimmer sind bekannt, da Gambos vorzugsweise in den flachen Gewässern auf Beutefang gehen. Dies tun sie vermutlich auch, um den Monstern der Tiefsee aus dem Weg zu gehen, für die ein Gambo nur ein Snack für zwischendurch wäre.

Gambos setzen einzig und allein auf die malmende Kraft ihrer Kiefer und auf ihre Wendigkeit wenn ein Gegner sich doch mal als zu zäh erweisen sollte. Sie besitzen allerdings sehr empfindliche Sinne und spüren ein potenzielles Opfer im Wasser schon aus mehreren Kilometern Entfernung auf.


Zuletzt von Janine am Mi Okt 30, 2013 11:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Feb 23, 2013 7:03 pm




Samebito


Klassifikation: D

Gesinnung: Positiv

Größe: 2,50m

Belohnung: Haifischhaut & Samebitos handeln mit Edelsteinen

Verbreitung: Am seichten - mitteltiefen Teil Ost-Gumegas


Der Samebito ist ein äußerst menschenfreundliches Geschöpf, welches im Einklang mit Fischern und Seeleuten lebt. Es ist ein beliebter Händler und wer mit einem Samebito Freundschaft schließt, kann sich auf einen treuen Wächter auf hoher See verlassen. Sie sind sehr sensibel und ihre Tränen verwandeln sich in Edelsteine, sobald sie den Boden berühren. Wer also ohne Handel an Edelsteine gelangen will, kann versuchen, einen Samebito zum Weinen zu bringen. Samebitos haben einen menschenähnlichen Körper und einen Haifischkopf. Ihre Haut ist mit winzigen Hautzähnchen bedeckt und ihre Wirbelsäule läuft in einen Fischschwanz aus. Zwischen seinen menschenähnlichen Fingern befinden sich Schwimmhäute. Dasselbe gilt für seine Füße.

Sie verteidigen sich mit ihrer langen Axt, die sie stets bei sich tragen, gegen Feinde. Obwohl man es den freundlichen Samebitos nicht ansieht, wissen sie, mit ihrer Waffe umzugehen. Allerdings sind sie an Land nicht die Schnellsten und müssen öfters ins Wasser, um nicht auszutrocknen. Im Wasser erweist sich der Kampf mit einer Axt jedoch recht schwierig.
Zudem verfügen sie auch über ein gefährliches Gebiss.

Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Feb 23, 2013 7:06 pm





Kappa


Klassifikation: D

Gesinnung: Negativ

Größe: 4m

Belohnung: Mystisches Wasser & Panzer

Verbreitung: Flüsse und Seen (Asiatische Gebiete)


Ein Kappa ist ein grünhäutiges, froschähnliches Wesen. Zwischen seinen Fingern und Zehen befinden sich Schwimmhäute und sein Gesicht gleicht dem eines Affen. Sein Schnabel basiert auf dem Schnabel einer Ente oder dem Maul einer Schildkröte. Mit Schwimmhäuten zwischen Fingern und Zehen, affenähnlichem Gesicht mit einem Schnabel einer Schildkröte oder Ente. Ein Kappa verbringt sein ganzes Leben im selben Gewässer und fühlt sich für kleinere Wassertiere oder Pflanzen verantwortlich.
Kappa sind launische und dem menschenfeindlich gesinnte Geschöpfe. Sie ziehen sie sogar Menschen, die in ihr Revier eindringen, unter Wasser, um sie zu ertränken und ihnen anschließend ihr Blut und ihre Eingeweide auszusaugen. Kappa gelten jedoch als ziemlich dumme Geschöpfe, die mit geplanten Strategien der Menschen nicht zurechtkommen. Die Leibspeise eines Kappas ist die Gurke.

Im Kampfe nutzt es seinen Heimvorteil unter Wasser. Es versucht seine Opfer zu ertränken, zu erwürgen oder sie mit seinen Klauen an seinen Füßen aufzuschlitzen. Manche berichten sogar von Versuchen seitens des Kappas, Menschen bei lebendigem Leibe einfach zu fressen.


Zuletzt von Janine am Mi Okt 30, 2013 11:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Feb 23, 2013 7:14 pm




Makara


Klassifikation: C

Gesinnung: Neutral

Größe: 13m

Belohnung: Hörner, Robuste Schuppen & Zähne

Verbreitung: Flüsse und große Seen (Asiatische Gebiete)


Makaras sind die Könige des Asiatischen Süßwassers. Es handelt sich dabei um ungemein große Fische, die auch die Züge eines Reptils in sich tragen. Sie besitzen einen goldschuppigen, lang gestreckten Körper und sind mit enormen Muskelpaketen ausgestattet. Ihr Kopf erinnert an den eines Krokodils mit einem welligen, länglichen Fortsatz auf der Schnauze, der in Normalzustand wie ein großes Nasenhorn empor ragt. Das Maul ist gespickt mit mächtigen, scharfen Zähnen und die Kiefer sind ungemein kräftig und können auch Fischerboote problemlos zermalmen. Makaras besitzen neben Kiemen auch primitive Lungen und können sich über kurze Entfernungen sogar über Land schleppen, wenn ihre Bewegungen dort auch deutlich weniger elegant sind als im Wasser. Makaras sind mächtige Räuber, die alles vertilgen, was sie überwältigen können. Die Riesenfische sind keine bösartigen Wesen und fressen nur, wenn sie hungrig sind, verteidigen ihre Reviere aber unerbittlich gegen Eindringlinge, obwohl sie gegenüber Artgenossen vergleichsweise duldsam sind.
Makaras gelten als Reittiere der Götter und werden von den Asiaten als heilige Wesen verehrt, denen man Opfergaben darbringt. In regelmäßigen Abständen finden die sogenannten Makarajagden statt, bei denen zumindest ein paar der Fische zum Fang frei gegeben werden und wem auch immer es gelingt, einen der Giganten aus dem Wasser zu ziehen, wird mit großen Ehren überschüttet. Die Ausmaße und die Kraft eines Makara sprechen jedoch für sich und Erfolge bei solchen Jagden sind so gut wie ausgeschlossen.

Im Kampf verwendet der Makara natürlich seine mächtigen Kiefer, mit denen er so gut wie jedem Feind den Garaus macht. Ansonsten setzen diese Wesen auf ihre reine Kraft und Masse, doch auch ihr Tempo und ihre Wendigkeit sind nicht zu verachten.


Spezialfähigkeiten

Wassermeister
Der Wasserwiderstand eines Makara ist so unbedeutend gering, dass er ungehindert durch alle Arten von Strömungen oder sonstigen Anomalien, das Wasser betreffend, gleiten kann. Wasserbasierte Angriffe können ihm also so ziemlich gar nichts anhaben.


Spezialangriffe

Tödliche Schraube
Der Makara schnappt mit seinen mächtigen Kiefern nach seinem Opfer und zieht es auf den Grund des Gewässers, wobei er sich immer wieder um seine eigene Achse dreht. Dabei entsteht ein Sog, der alles in Reichweite ebenfalls auf den Grund zieht außer anderen Makaras. Wer in den Sog gerät, ist den Elementen quasi hilflos ausgeliefert. Wenn der Sog erfolgt, werden alle im Wasser befindlichen Aktionen automatisch abgebrochen.
Trefferwahrscheinlichkeit (Biss): 75% / 55% (Wasserbeherrschung)
Wahrscheinlichkeit rechtzeitig aus der Reichweite des Sogs zu verschwinden: 40%/ 60% (Wasserbeherrschung)
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Feb 23, 2013 7:17 pm





Kaimanwächter


Klassifikation: D

Gesinnung: Neutral

Größe: 5m

Belohnung: Robuste Schuppen, Zähne & Kampfstab

Verbreitung: Flussläufe (Aztuura-Insel)


Antromorphe Kaimane mit äußerst schlankem Körperbau, aber ebenso äußerst robuster Panzerung.
Kaimanwächter und Aztuuras (speziell die Jäger des Dschungels) leben friedlich nebeneinander in einer symbiotischen Beziehung. Die verhältnismäßig intelligenten Krokodilwesen bekommen stets die überschüssigen Reste von den Festessen der Menschen ab, während sie im Gegensatz dazu wichtige Heiligtümer, seien es nun Schreine für die Götter oder Grabmäler, längst vergessener Vorfahren bewachen.

Im Kampf können die Kaimanwächter mit ihrem kräftigen Gebiss übel zubeißen, aber auch ihren Schweif in eine mächtige Waffe verwandeln. Kiefer und Schwanzhieb sind jedoch nur gute Ergänzungen im Vergleich zu Angriffen mit dem Kampfstab, den diese Wesen wie kaum ein Zweiter zu führen wissen. Spürt ein Kaimanwächter im Kampf, dass er unterliegt, dann wird er stets sein Heil in der Flucht suchen.


Zuletzt von Janine am Mi Okt 30, 2013 11:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Feb 23, 2013 7:26 pm




Jörmungandschlange


Klassifikation: C

Gesinnung: Negativ

Größe: 25m

Belohnung: Schlangenhaut, Zähne & Mystisches Wasser

Verbreitung: Nordgumega


Jörmungandschlangen, Jörmungand oder Jormungander genannt, sind nahe verwandte der Seeschlangen, aber deutlich kräftiger und größer als diese. Der Jörmungand ist an ein Leben in kalten und gemäßigten Gewässern angepasst und hat seinen kleineren Verwandten auch erfolgreich aus seinem Verbreitungsgebiet herausgehalten.
Die gefürchteten Seeschlangen ernähren sich in erster Linie von großen Glattwalen, verschmähen aber auch Menschen nicht, die sie sich gezielt von Schiffen schnappen. Im Gegensatz zu den Seeschlangen verhalten sich Jörmungandschlangen auch aggressiv gegenüber recht großen Schiffen und vergreifen sich an der Besatzung.

Im Kampf benutzt diese Seeschlange nicht nur ihre mächtigen Kiefer und ihre Wendigkeit, sondern vor allem ihre Fähigkeit, einen konzentierten Wasserstrahl aus ihrem Maul zu entsenden. Zudem sind sie auch deutlich härter im Nehmen als normale Seeschlangen.


Spezialangriffe

Aquaodem
Die Jörmungandschlange speit einen hoch konzentrierten Wasserstrahl aus, der stark genug, sich tief ins Fleisch zu schneiden oder ein Schiff arg in Mitleidenschaft zu ziehen. Ein direkter Treffer kann verheerend sein.
Wichtig: Der Wasserstrahl ist stark gegenüber einem Schutzschild.
Trefferwahrscheinlichkeit: 65% / 60% (Geschwindigkeit)
Blockwahrscheinlichkeit: 35%


Dampfaufstieg
Heißer Wasserdampf steigt aus den Nüstern der Schlange und vernebelt die Umgebung.
Die Schlange kann diesen Umstand zum Angriff, aber auch zur Flucht nutzen.


Zuletzt von Janine am Fr Jan 22, 2016 10:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Do Jun 20, 2013 9:53 pm




Großer Verschlinger


Klassifikation: B

Gesinnung: Negativ

Größe: 21m

Belohnung: Donnerzacke, Eisenhaut, ???

Verbreitung: Gumega (Ost, Süd, West)

Große Verschlinger, von den Seeleuten oft einfach auch nur "Riesenmäuler" genannt, sind gewaltige walähnliche Kreaturen, die das Meer mit offenem Maul durchkämmen und fressen, was ihnen vor die Schnauze gerät.


Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Do Jun 20, 2013 9:59 pm




Herr der Tiefe / Abgrundhai


Klassifikation: B

Gesinnung: Negativ

Größe: 17m

Belohnung: Haihaut, Königlicher Zahn, Kaiserzahn

Verbreitung: Gumega

Die großen Abgrundhaie werden auch gerne die wahren Schrecken der Meere genannt, da sie nicht nur monströse Kreaturen sind, sondern  im Rudel sogar noch größere Seeungeheuer zur Strecke bringen. Ihre Anwesenheit versetzt das Meer in Aufruhr.

Ihre bevorzugte Beute sind Wale die sie mit einem Überraschungsangriff von unten attackieren um sie manövrierunfähig zu machen. Dabei greifen sie allerdings nur Dinge an, die sie mit ihrem Maul auch sicher packen können, weshalb die heutigen Schifferboote so breit gebaut sind, dass ihr Rumpf auch den größten Abgrundhaien keine Angriffsoption bietet.
Ansonsten sind Bisse natürlich auch ihre Hauptangriffe, aber wen wundert das bei den Kiefern?!
Um Gegner zu ermüden benutzen sie jedoch auch Rempler und Schläge mit der kräftigen Schwanzflosse oder das Wasser selbst!

Spezialfähigkeiten

Wasserwille
Abgrundhaie sind der Albtraum eines jeden Wesens, welches sich das Wasserelement zu Eigen macht! Ihre Anwesenheit strahlt eine Art Störfeld aus, welches jegliche Kontrolle über das Wasser verhindert.
Es ist also unmöglich diesen Fisch mit Wasser zu bekämpfen.
Wasserbeherrschung wird negiert

Mörderischer Biss
Die Kiefer eines Abgrundhais sind seine mit Abstand stärkste Waffe und reißen selbst riesige Wale in Stücke! Ein direkter Biss mit diesen mächtigen Kiefern ist das sichere Ende eines jeden Tollkühnen der sich dem Fisch direkt in den Weg stellt!
Bissangriffe eines Abgrundhais resultieren in einem sofortigen K.O.

Haifischhaut
Wie alle Haie, hat auch der Abgrundhai eine raue Haut die mit winzigen Zähnchen bedeckt ist! Diese sind jedoch ausgesprochen scharf und selbst geringer Kontakt kann bereits zu Schnitten führen.
Schaden bei direktem Hautkontakt

Blutrausch
Wittert ein Abgrundhai Blut wird er um einiges wilder und aggressiver! Seine Angriffe werden bedeutend kraftvoller und er greift auch öfter an, bietet allerdings auch seinerseits größere Lücken.


Spezialangriffe

Tiefseeschredder
Der fürchterlichste Angriff eines Abgrundhais, wobei er beschleunigt, das Maul dabei weit aufreisst und sich immer schneller um die Eigene Achse dreht... Dabei senkt sich die Rückenflosse und die Brustflossen werden dichter an den Körper angelehnt um den Wasserwiderstand zu verringern.
Dieser Angriff ist so verheerend, dass man nicht mal mit den Zähnen in Kontakt geraten muss um zerfetzt zu werden! Bei dieser Attacke werden solch gewaltige Energien frei gesetzt, dass selbst ein Rempler das sichere Aus bedeutet!

Sturzflut
Abgrundhaie besitzen Kontrolle über das Wasser und können Wasseransammlungen katapultartig freisetzen und wuchtige Wasserstrahlen an der Oberfläche entfesseln. Diese Angriffsvariante nutzen meist Jungtiere um Seevögel zu erbeuten, die durch den wuchtigen Treffer augenblicklich getötet werden. Größere Exemplare setzen diese Fähigkeit ausgesprochen selten ein, aber sind sie zweifellos in der Lage dazu. Ein Treffer eines solchen Wasserstrahls hat wohl die gleiche Auswirkung wie eine abgeschossene Kanonenkugel!

Rempler
Abgrundhaie rammen ihre Beute mit dem ganzen Körper um diese zu zermürben und zu verletzen.
Auf diese Weise wurden früher viele Boote versenkt, die von den großen Fischen mit Beutetieren verwechselt wurden, aber größere Schiffe kommen meist mit nur leichten Schäden davon, da der Hai abdreht wenn er merkt dass er nichts fressbares vor sich hat.


Zuletzt von Antares am Mo Nov 30, 2015 6:21 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Do Jun 20, 2013 10:05 pm

 
 


Trunko


Klassifikation: B

Gesinnung: Neutral

Größe: 20m

Belohnung: Schlagdorn, Meeresrüssel, Robustes Fell

Verbreitung: Süd-Gumega

Der weiße Meereselefant des Südens, dessen ganzer Körper von weißem, dichtem Pelz bedeckt ist, gehört zu den seltensten und seltsamsten Bewohnern des Meeres.
Von Natur aus eher friedlich, ist er zu katastrophalen Angriffen in der Lage, wenn er sein Leben oder das seiner Jungen verteidigt.
 

Spezialfähigkeiten

Folgt

Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Do Jun 20, 2013 10:29 pm

 
 

Keto


Klassifikation: B

Gesinnung: Negativ

Größe: 23m

Belohnung: Eisenhaut, Tiefseeirrlicht, Walkralle

Verbreitung: Nord- & West-Gumega

Diese riesigen Walungeheuer sind als Einzelgänger berühmt und berüchtigt. Ihre Agressivität ist legendär und lässt sie furchtlos selbst die größten Schiffe oder gar ganze Fischerflotten attackieren und versenken.
 

Spezialfähigkeiten

Markerschütterndes Gebrüll
Viele große Ungeheuer besitzen diese Fähigkeit. Sie ist zwar ausgesprochen simpel, aber dafür auch umso effektiver. Ein lautes Gebrüll wird ausgestoßen, welches alleine aufgrund der Größe des Trägers schon eindrucksvoll ist. Der Klang ist so schmerzhaft, dass er den ganzen Körper erzittern lässt und den Gegner unvermeidbar dazu bringt, alles abzubrechen, was er gerade tut, um sich die Ohren zuzuhalten.


Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Jun 22, 2013 8:20 pm




Skylla


Klassifikation: A

Gesinnung: Negativ

Größe: 35m

Belohnung: ???

Verbreitung: West-Gumega

Diese spezialisierte Hydra hat ihre Giftigkeit gegen andere Fähigkeiten eingetauscht und gilt als die Spitze der nautischen Nahrungskette. Fische, Wale, Schiffe oder Seeschlangen, was auch immer diese vielköpfigen Scheußlichkeiten auch attackieren, endet früher oder später als ihr Futter.
 

Spezialfähigkeiten

Markerschütterndes Gebrüll
Viele große Ungeheuer besitzen diese Fähigkeit. Sie ist zwar ausgesprochen simpel, aber dafür auch umso effektiver. Ein lautes Gebrüll wird ausgestoßen, welches alleine aufgrund der Größe des Trägers schon eindrucksvoll ist. Der Klang ist so schmerzhaft, dass er den ganzen Körper erzittern lässt und den Gegner unvermeidbar dazu bringt, alles abzubrechen, was er gerade tut, um sich die Ohren zuzuhalten.


Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Sa Jun 22, 2013 10:22 pm




Kraken


Klassifikation: A

Gesinnung: Negativ

Größe: 30 – 40m Durchmesser

Belohnung: ???

Verbreitung: Nord- & Ost-Gumega

Ein vielarmiger Schrecken der Tiefsee, der ganze Schiffe in die Tiefe reißen kann. Obwohl vielerorts als Seemannsgarn abgetan, wissen die Nordsöhne genau von ihrer Existenz. Kraken fühlen sich auch in sehr tiefem oder extrem kaltem Wasser wohl.


Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Di Mai 27, 2014 4:54 pm




Haniver


Klassifikation: C4
Klasse: Bestie/ Verdorben
Gesinnung: Negativ

Größe: 6 - 8m

Belohnung: ???

Verbreitung: Asien & Griechenland (Süßwasser)

Die fürchterlichen Hanniver sind grässliche Wesen mit einem echsenähnlichem Körper und einem humanoiden Gesicht, das mit messerscharfen Zähnen bestückt ist, die denen der Piranhas ähneln. Sie leben in Familiengruppen und sind innerhalb dieser überraschend sozial, ansonsten sind sie selbst gegenüber Artgenossen unglaublich grausam und so sind Revierkämpfe erst beendet, wenn dem unterlegenen Kontrahenten der Kopf abgerissen wurde.
Obwohl sie die menschliche Sprache nicht beherrschen, können sie sehr komplex untereinander kommunizieren. Sie sind womöglich sogar intelligenter als Menschen und bringen in der Gruppe selbst Ungeheuer zur Strecke, die größer und stärker sind als sie selbst. Wären Haniver nicht an eine amphibische Lebensweise angepasst, wären sie für die Menschen vielleicht eine potenziell größere Bedrohung als jedes andere Ungeheuer. So bleiben Begegnungen zwischen diesen beiden Spezies glücklicherweise nur traurige Ausnahmen, auch wenn Siedlungen in der Nähe von Hanniverpopulationen als äußerst gefährdet gelten.

Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt


Roter Haniver


Klassifikation: C5

Belohnung: ???

Verbreitung: Asien, seltener Griechenland (Süßwasser, gelegentlich auch Salzwasser)

Eine tödliche Unterart der gefährlichen Haniver mit karmesinrotem Schuppenpanzer die über ein lähmendes Gift verfügen.

Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt

Jadeschuppen Haniver


Klassifikation: B1

Belohnung: ???

Verbreitung: Asien (Süßwasser)

Eine äußerst seltene Unterart der Haniver mit jadegrünen Schuppen, die so gut wie unerforscht ist. Angeblich können sie Eis erzeugen und manipulieren.

Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt


Zuletzt von Antares am Mo Mai 04, 2015 11:57 pm bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Di Mai 27, 2014 5:02 pm




Tiburak


Klassifikation: D

Gesinnung: Negativ

Größe: 3-5m

Belohnung: ???

Verbreitung: Weltweit in den warmen Gebieten Gumegas heimisch, jedoch mit Ausnahme von West-Gumega (vor der Aztuuraküste recht selten)

Gefährliche Mischwesen aus Haifisch, Oktopus und Mensch. Sie sind erklärte Feinde von Nixen und Samebitos und greifen diese Wesen gnadenlos an und versklaven sie auch, wenn es ihnen möglich ist. Es heißt, dass die Tiburaken in Asien von Wanizame, dem großen Wächter, ausgerottet wurden, als die Bedrohung durch die Fischungeheuer überhand nahm.

Spezialfähigkeiten

Folgt


Spezialangriffe

Folgt
Nach oben Nach unten
Antares
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 233
Anmeldedatum : 27.12.12
Alter : 29

BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   Mo Okt 12, 2015 1:18 pm




Grottenaal


Klassifikation: C

Gesinnung: Negativ

Größe: 7m - 9m (Maximalgröße)

Belohnung: ???

Verbreitung: Gemäßigte und tropische Riffregionen Gumegas

Grottenaale sind gefährliche, muränenartige Raubfische, die sich tagsüber in Erdspalten oder Höhlen aufhalten und ihren Unterschlupf, wenn überhaupt, nur nachts zum Jagen verlassen.
Sie sind überaus aggressiv und attackieren alles, was kleiner ist als sie selbst, mit ihren zahlreichen spitzen Zähnen.

Sie können mit ihrem Körper Elektrizität erzeugen und nutzen diese zur Verteidigung und zum Angriff gleichermaßen. Sie selbst sind dagegen in höchstem Maße resistent.

Spezialfähigkeiten

Elektrisches Feld:
Diese Fähigkeit beherrschen nur ausgewachsene Tiere und sie dient in erster Linie zum Schutz vor größeren Raubtieren. Jedoch setzen sie sie auch ein, wenn sie sich bedroht fühlen.
Der Grottenaal gibt mit seinem ganzen Körper eine ganze Ladung Strom ab, die sich mehrere Meter um ihn herum ausbreitet. Größere Feinde werden dadurch effektiv abgeschreckt, während kleinere Lebewesen durch den Schlag meist getötet und anschließend von den Grottenaalen verzehrt werden.
Ein Halbgott, der dieser Fähigkeit ausgesetzt ist, wird augenblicklich paralysiert. Unter Wasser ist die Fähigkeit ein sicheres Todesurteil, wenn man keine Helfer zur Hand hat.

Spezialangriffe

Blitzender Biss:
Mit jedem Biss setzen Grottenaale ebenfalls Strom frei, allerdings nicht so viel wie bei dem elektrischen Feld. Dennoch sind die Bisse gefährlich, alleine wegen der scharfen Zähne des Aals.
Jeder Biss hat die Chance das Ziel zu paralysieren. Dafür muss er nicht einmal direkt treffen, denn der frei gesetzte Strom breitet sich noch ein Stück um den Kopf des Aals herum durchs Wasser aus.

Weiteres folgt
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wasser-Gebiete   

Nach oben Nach unten
 
Wasser-Gebiete
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Osama bin Laden ist tot
» Jurassic Park - die Insel der Saurier
» [Planung] Himmel & Hölle
» Elementar Animals
» Wasser, Wald, Feld Lavendel NRPG (Start)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Clash of Mythology :: 
Mythologie & Alchemie
 :: 
Kreaturen
-
Gehe zu: