StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Helia - Die freie Stadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Helia - Die freie Stadt   Sa Jan 05, 2013 8:10 pm



Helia
Die freie Stadt


Helia ist die größte Stadt des gesamten Kontinents. Sie ist mitsamt ihrer unmittelbaren Umgebung und den dazugehörigen Dörfern autonom, was bedeutet, dass sie keinem Herrschaftsbereich und keinem Götterhimmel untergeordnet ist.

Kulturen finden sich hier zusammen und leben frei von den Göttern und Gesetzen ihres Geburtslandes. Händler aus aller Welt kommen tagtäglich vorbei, um nicht nur einheimische, sondern auch exotische Waren auf dem großen Marktplatz anzubieten, der nur einer von vielen ist. Griechen, Ägypter, Nomaden, Asiaten, Inselbewohner und Nordsöhne - hier haben alle Zutritt und jeder ist herzlich willkommen.

Der prachtvolle und kunstvoll gefertigte Turm, der den Mittelpunkt der Stadt verkörpert, wurde vor knapp hundert Jahren nach einem Krieg der verschiedenen Völker untereinander erbaut und seit jeher als Friedensturm bezeichnet. Jeder, der ihn erblickt, erinnert sich an die alte Geschichte, in der die Völker nach einem harten und lang andauernden Krieg, in dem es keinen Gewinner gab, Frieden geschlossen und diesen Turm gemeinsam erbaut hatten. Seine Spitze besteht aus purem Gold. Helia ist nicht nur die populärste Stadt, sondern auch mit Abstand die größte. Hier finden sich Menschen aller Klassen zusammen. Von armen Bettlern, die auf eine kleine Spende von Bürgern oder Reisenden angewiesen sind bis hin zu gut betuchten Adligen.

Jeden Abend werden kleine Straßenfeste veranstaltet und hart Arbeitende versammeln sich in verschiedenen Bars und Tavernen, um ihrem stressigen Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen und sich von edlen Weinen die Sinne betören zu lassen.
Die bekannteste Taverne in ganz Helia ist "Das goldene Tröpfchen" (von Kennern auch nur "Tröpfchen" genannt). Dort wird viel getratscht und man erfährt dies und das von diesem und jenem. Die Menschen in Helia feiern und trinken gern bis in die Nacht hinein, denn Helia scheint eine Stadt zu sein, die niemals schläft. Reisenden bietet die Stadt einige Gasthöfe zum Übernachten.

Helia wird von einer hohen und robusten Mauer vor äußeren Feinden geschützt.
Auf den populären Marktplätzen Helias treiben sich jedoch nicht nur muntere Händler herum, sondern auch zwiellichtige Menschen, die illegal ergatterte Waren verkaufen. Besonders zu bemerken ist der Händler "Lucretios", der jeden Dienstag die Stadt aufsucht, um seine Alchemie-Waren an den Mann zu bringen. Doch der gehört glücklicherweise zu der vertrauenswürdigen Sorte.


Zuletzt von Janine am Do Sep 15, 2016 8:26 pm bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   Sa Jan 05, 2013 8:12 pm



"Das Goldene Tröpfchen"
Taverne


"Das Goldene Tröpfchen" ist die bekannteste und die zudem beliebteste Taverne in ganz Helia. Und das liegt sicher nicht nur an dem guten Essen und der netten Bedienung. Viele Reisende kehren in das "Tröpfchen" ein und erzählen nach ein paar Krügen von Helias berühmtem Wein gerne mal die eine oder andere Geschichte, die wiederum weitergetratscht wird. Ab und zu plaudern die Gäste auch mal das eine oder andere Geheimnis aus. Und wie jeder weiß ist die naive Kellnerin des "Tröpfchens" auch nicht sehr verschwiegen.  
Hier herrscht stets eine ausgelassene Stimmung. Familien essen hier gerne zu Mittag und abends tummeln sich hier alle möglichen Menschen, um dem Alltag zu entfliehen und sich mit ihren Freunden einen schönen Abend zu machen.
Im "Tröpfchen" ist noch bis in die frühen Morgenstunden etwas los, da die gierigsten unter den Alkoholikern manchmal gar nicht mehr gehen wollen. Alles in allem ist es jedoch eine ordentliche Taverne, deren Besitzer Zaltana keine Prügeleien oder andere Auseinandersetzungen duldet.
Bei Bedarf kann in der Taverne auch übernachtet werden. Im oberen Stockwerk befinden sich drei bis vier Zimmer, die hin und wieder von Reisenden genutzt werden, die kein Zimmer mehr in den Gasthöfen gefunden haben.
Die Preise in der Bar sind im Gegensatz zu anderen Tavernen in Helia recht fair und der Wein ist sein Geld wert.


Zuletzt von Janine am Do Sep 15, 2016 8:27 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   Fr Mai 01, 2015 11:57 pm



"Herzbube"
Spielhalle


In Helia befindet sich die größte Spielhalle des gesamten Kontinents. Hier kommen besonders in den Abendstunden zahlreiche Bürger zusammen, die ihr Glück beim Würfelspiel oder Pokern versuchen möchten. Es gibt unschätzbar viele Möglichkeiten, sein Geld loszuwerden oder auch welches dazu zu gewinnen. Bei Absprache mit anderen Charakteren kann sogar um Alchemie-Gegenstände gespielt werden. Besonders wichtig bei den Glücksspielen ist die Würfelfunktion. Gewürfelt wird mit einem sechsseitigen Würfel und folgendem Chat-Befehl: "/dice 1w6". Bekanntlich gewinnt die höhere Zahl. Ansonsten können die Spielregeln frei erfunden werden. Sie sollten allerdings fair sein und vor dem Spielbeginn geklärt werden. Gegen wen ihr spielt und um was gewettet wird, liegt ganz an euch.


Zuletzt von Janine am Do Sep 15, 2016 8:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   So Mai 03, 2015 7:22 pm



"Ouroboros"
Dubiose Bar


Bereits, wenn man eine bestimmte dunkle Gasse jenes helianischen Viertels durchquert, über das feine Damen nur hinter vorgehaltener Hand tuscheln und welches sittsame Bürger besser gänzlich meiden sollten, wird einem mehr als deutlich bewusst, dass es hier von zwielichtigen Halsabschneidern nur so wimmelt. So ist auch die dunkle, optisch unscheinbare Bar, das "Ouroboros", über deren Tür ein goldenes Schild mit einer sich selbst verschlingenen Schlange prangt mit Sicherheit kein geeigneter Ort für nette Familientreffs. In diese Location verirren sich nur die härtesten, dubiosesten und kriminellsten Schweine der Unterwelt, die sich nicht zu schade dafür sind, jeden Auftrag anzunehmen, die der Barbesitzer "Slim" ihnen vermittelt. Und dabei handelt es sich sicherlich nicht um die Rettung einer schönen Jungfrau, sondern um Mord, Diebstahl und andere Aufträge, die dem Ausführer gutes, wenn auch schmutzig erworbenes Geld einbringen. Die dunkle, verrauchte Bar an sich ist recht klein und besteht gerade einmal aus einer schmalen Theke, ein paar Barhockern, drei Stehtischen und zwei runden Tischen, hinter denen eine mit Polstern ausgestattete Bank die gesamte Längsseite der Bar einnimmt. An den niedrigen Tischen wird öfters einmal gepokert oder werden andere Glücksspiele betrieben, während sich an der Bar diejenigen tummeln, die mit "Slim" Informationen austauschen oder mit der reizvollen Bardame Elena flirten wollen. Im Erdgeschoss wiederum herrscht absolutes Zutrittsverbot für jeden Gast, denn dort wohnt der "Rausschmeißer" des Ouroboros, der gefürchtete Gar'Gouille, der seinen Job mehr als ernst nimmt. Verkauft werden im Ouroboros nur Drinks mit Alkohol, wobei viele davon selbst den toughesten Männern zusetzen.


Zuletzt von Janine am Do Sep 15, 2016 8:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   Di Mai 05, 2015 8:43 pm



"Die Höhlen"
Untergrund-Kampfarena


Die Höhlen der Unterwelt - oder auch nur "Die Höhlen" genannt - sind ein Ort jenseits von Ehre und Toleranz. Hier treffen wahre Bestien der Kampfkunst aufeinander, die sich in Duellen um Leben und Tod auf brutalste Weise bekriegen und hinterher das große Geld mit nach Hause zu nehmen oder zerfleischt auf dem Sand zu liegen. Die Höhlen findet man im sogenannten "Untergrund" der Stadt Helia und ist im Grunde genommen nichts anderes als das Untergeschoss eines Tee- und Gewürzgeschäftes, welches als Tarnung dient. Tief im Keller des scheinbar harmlosen Gebäudes finden illegale Wettstreite statt, die nur eine Regel haben, die der Kampfrichter Batias vor jedem Kampf lauthals in die Menge brüllt: NUR EINER ÜBERLEBT! Ein sandiger Untergrund, umgeben von niedrigen Steinreihen, dient den Kämpfenden als Arena und die Waffen, die sie verwenden dürfen, werden vor dem Kampf ausgelost. Um den Sand herum versammelt sich der Abschaum der Gossen - Kriminelle, Söldner und Meuchelmörder, die mit illegalen Wetten auf schnelles Geld setzen, Hübschlerinnen, die die Ausgelassenheit der Männer dazu nutzen wollen, ihre Geldbörsen aufzufüllen und nicht zuletzt weitere Freiwillige, die ihr Glück und Talent auf die wohl härteste Probe stellen wollen, die man sich vorstellen kann.


Zuletzt von Janine am Do Sep 15, 2016 8:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   Mi Aug 26, 2015 5:25 pm

[Bild folgt]


Der Friedensturm
Wahrzeichen des Friedens zwischen den Nationen


Im Zentrum der großen Stadt Helia richtet sich ein schmaler, kunstvoll gestalteter Turm gen Himmel - der Friedensturm. Er wurde errichtet, als die Stadt Helia gegründet wurde. Helia selbst ist bekanntlich die Stadt, die zu Ehren des Friedens zwischen den Nationen errichtet wurde, nachdem die vielen Kriege endlich vorbei waren. Der weiße Turm mit dem goldenen Dach ist das Wahrzeichen des Friedens und überragt alle anderen Gebäude der Stadt. An nationenübergreifenden Festen wird er meist mit allerlei verschiedenen Flaggen geschmückt, um den Frieden und die Verbundenheit der Nationen zu ehren. Andernfalls kann man jedoch auch seine unzähligen Stufen erklimmen und einen grandiosen Blick auf die Stadt genießen.

(Weiteres folgt, wenn ich Weiteres weiß ^-^)
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   So Sep 18, 2016 9:02 pm



"Das Achte Auge"
Apotheke / Drogenwunderland


Herzlich Willkommen im Wunderland - hier darf jeder einmal Alice sein. So unschuldig die Apotheke von außen auch aussehen mag, desto faustdick hat sie es in ihrem Inneren hinter den Ohren. Um Probleme mit der Stadtwache zu vermeiden, hat sich der Ladenbesitzer und uns bekannter Sohn des Hades als Apothekar etabliert mit einem soliden Grundwissen über Wundheilmittel. Doch wenn man wirkliche Beschwerden hat, sollte man lieber eine seriöse Apotheke aufsuchen, denn wohl bekannt in den düsteren Kreisen Helias ist, dass es sich beim "Achten Auge" nur augenscheinlich um eine Apotheke handelt. In Wahrheit werden im düsteren, chaotischen Vorraum des Ladens allerlei Elixiere und Pillen verkauft, die die Sinne benebeln und den Geist verhexen. Anhand einiger doch sehr unschöner Experimente, die er hin und wieder sogar seinen Freunden unterjubelt, hat es sich Octavian zur Berufung gemacht, zum Drogen-Boss aufzusteigen und Mittelchen mit derart besonderen Wirkungen zu erfinden, dass sie konkurrenzlos auf dem Schwarzmarkt als Königsklasse zu betiteln sind. Getestet werden können diese Mittelchen im geheimen Hinterzimmer des Lädchens, welches verborgen ist hinter einem staubigen Bücherregal, welches als geheime Pforte in einen Raum dient, der am ehesten mit einer Opiumhöhle vergleichbar ist. Dichte, schwarze Vorhänge und dunkler Samt an den Wänden lassen nicht zu, dass Tageslicht in den zwielichtigen Raum eindringt. Stattdessen ragen deckenhohe Glasrohre nach oben, die sonderbare Lichter in allen möglichen Farben abgeben. Sie mögen an moderne Lavalampen erinnern, doch die Flüssigkeiten in den Rohren variieren je nach Kundengeschmack. Aus den Rohren ragen nämlich Mundstücke heraus. Saugt man an diesen, verwandelt sich die Flüssigkeit in Rauch, der in die Lunge eingeatmet wird und dort die tollsten Wirkungen entfaltet. Doch keine Sorge - die Flüssigkeitszufuhr geht nie zu neige. Hier kann man sich restlos gehen lassen und in den grandiosesten Drogenträumen schwelgen. Der Boden ist ausgestattet mit samtweichen Kissen und gemeinsam mit Freunden kann man sich um die besonderen Säulen herum versammeln und sich einfach die volle Dröhnung verpassen lassen. Über die Fische in den Glassäulen sollte man sich nicht wundern. Die dienen lediglich der Dekoration und sind wahrscheinlich auch allesamt high.
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Janine
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 841
Anmeldedatum : 08.12.12
Alter : 23
Ort : Melayne

BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   So Sep 18, 2016 9:58 pm



"Die Rote Lilie"
Edel-Bordell


Bei der "Roten Lilie" handelt es sich um das edelste und teuerste Bordell in ganz Helia. Es ist im Vergnügungsviertel angesiedelt und bei der artigen Bürgerschaft stark verpönt, obwohl das Klientel sich selten aus schmuddeligen Herumtreibern zusammensetzt als vielmehr aus Adligen, Kaufmännern und sogar dem Klerus, die einen besonderen Wert auf Diskretion legen. Das Etablissement scheint jeden noch so verrückten Wunsch erfüllen zu können, denn die vielen Frauen und Männer, die dort arbeiten, werden extra für verschiedene Fetische ausgebildet, die sie bedienen, sodass es für jedes Gebiet mindestens eine Expertin oder einen Experten gibt. Worauf Tigris Elneny, die Inhaberin des Bordells, besonders Wert legt, ist Hygiene. Alle Angestellten sind hier sehr gepflegt, frei von jeglichen Krankheiten und empfangen auch selbst nur gepflegte Kundschaft. Im Notfall gehen die Angestellten den Kunden gern zur Hand, wenn es heißt, sich vor dem Stelldichein noch einmal gründlich zu waschen. Tigris selbst trägt innerhalb des Etablissements den Namen "Chanelle". Ebenso wie sie tragen auch ihre Angestellten Nicknamen, damit ihre wahre Identität verschleiert bleibt. Insgesamt umfasst die "Rote Lilie" mehr als nur ein paar Zimmer, in die sich die Angestellten mit den Kunden zurückziehen. Neben einer imposanten Eingangshalle mit roten Teppichen und einer Bar, die zum Kennenlernen dient, gibt es zum Beispiel einen Raum mit einer großen Bühne oder mehreren Käfigen, in denen sich erotische Tänzerinnen und Tänzer tummeln, die auch gerne Privat-Vorstellungen im Séparée anbieten. Hier wird die Stimmung meistens angeheizt, ehe sich die Kunden entscheiden, wonach ihnen zumute ist. Die Preise sind hoch, doch dafür handelt es sich bei den Angestellten um wahre Koryphäen in ihren Gebieten. Es gibt unzählige Zimmerchen, die der Themenwelt der bedienten Fetische angepasst sind: Von Folterkellern über Whirlpool-Suiten bis hin zu Beichtstuhlimitaten ist all das vorhanden, was das perverse Herz begehrt. Auch ein unterirdischer Spaß-Bereich wird immer mal wieder umgebaut, um den neuesten Monats-Themen des Bordells gerecht zu werden. Da werden schlussendlich erotische (Swinger-)Spiele abgehalten und ganz besondere Arten der Schnitzeljagd veranstaltet. In der "Roten Lilie" kam bisher noch jeder auf seine Kosten.
Nach oben Nach unten
http://helia.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Helia - Die freie Stadt   

Nach oben Nach unten
 
Helia - Die freie Stadt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Verlassen worden.. Neue Stadt, neuer Typ
» Großstadt Gedicht ich bitte um Hilfe !
» Freie Aktion
» Freie Aktionen und Stress
» Junge gesucht!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Clash of Mythology :: 
Spielumgebung & Völker
 :: 
Helia & Umgebung
-
Gehe zu: